HansaHolz

Imprägnierwerk

Mit unseren drei Tauchimprägnieranlagen am Standort Bremen werden Bauschnitthölzer mit dem schwermetallfreien Holzschutzmittel impralit-TSK10 in den Farben Gelb und Braun oberflächenbehandelt. Dieser Holzschutz wird notwendig, wenn Holzkonstruktionen nach DIN 68800 Teil 3 den Gefährdungsklassen 1 und 2 zugeordnet werden, z. B. Dachstuhlholz.

Speziell für trockenes Bauholz steht eine Anlage mit dem Holzschutzmittel impralit-TSK10 farblos zur Verfügung.

Mit der Kesseldruckimprägnieranlage hingegen können Hölzer der Gefährdungsklasse 3 und 4 langfristig geschützt werden. Neben dem Pilz-, Insekten- und Witterungsschutz können diese Hölzer dem ständigen Wasser- und Erdkontakt ausgesetzt werden. Bei diesem Verfahren wird das Holzschutzmittel mit hohem Druck in das Holz eingebracht. Zum Einsatz kommt hier das Holzschutzmittel impralit-KDS4 in den Farben Grün und Braun.

Holzstrukturbedingt kann nicht jede Holzart druckimprägniert werden.
Aus diesem Grunde wird bei uns, u. a. für das Gartenholzsortiment, nur Kiefer eingesetzt.

Wir schützen Ihre Konstruktionen!

 

Service-Impragnierwerk
Service-Impragnierwerk
Service-Impragnierwerk